Visualisierung

idee & projekt

ökologische, soziale Wohnprojekte

Chronik

Dezember 2015

Der SUPA (städtischer Umwelt- und Planungsausschuss) beschließt in nicht öffentlicher Sitzung uns das Grundstück nicht mehr zu verkaufen, obwohl dieser Ausschuss erst im Herbst 2014 planungsrechtliche Zustimmung zu unserem VEP beschlossen hatte.

10. Oktober 2015

Flensburger Wohnprojekte-Tag: Eine Informationsveranstaltung rund um Wohnprojekte und Baugruppen in Flensburg im AudiMax auf dem Campus Flensburg.

September 2015

Workshop mit Vertretern der Baugruppe, Architekten und der verschiedenen Fachplaner bei der Ed. Züblin AG in Berlin.

7. August 2015

Weitere Gesellschafter/Bauherren treten der “Baugruppe e28 GbR” bei.

Juni/Juli 2015

Workshops bei der Ed. Züblin AG in Berlin mit den beteiligten Fachplanern zur Detailplanung.

Mai 2015

Intensivierung der Zusammenarbeit mit der Ed. Züblin AG.

März 2015

Erste Gespräche mit der Ed. Züblin AG zwecks Errichtung aller Gebäude von e28.

Februar 2015

Aufnahme eines weiteren Gesellschafters/Bauherren in die “Baugruppe E28 GbR” bei Notar Meierrieks in Flensburg.

30. September 2014

Der SUPA (Städtischer Umwelt- und Planungsausschuß) beschließt planungsrechtliche Zustimmung zum VEP.

August 2014

Abstimmung des Kaufvertrages zum Grundstück Eckener Straße 28 und des Durchführungsvertrages zum VEP mit den dafür zuständigen Fachbereichen der Stadt Flensburg.

08. Juli 2014

Wir sind eingeladen vor dem SUPA (Städtischer Umwelt- und Planungsausschuß) der Stadt Flensburg in der letzten Sitzung vor der Sommerpause einen Statusbericht zum Stand des VEP (Vorhaben- und Erschließungsplan) und der Entwicklung unseres Wohnprojektes zu geben. Erneut erfahren wir große Zustimmung der Politik!

Juni 2014

Letzte Feinabstimmung zum VEP mit der Stadtplanung, dem Fachbereich “Kommunale Immobilien” und weitern Fachbereichen der Stadt Flensburg.

April & Mai 2014

Öffentliche Auslegung des VEP.

04. März 2014

Auslegungsbeschluss des SUPA (Städtischer Umwelt- und Planungsausschuss) der Stadt FL für unseren VEP (Vorhaben- und Erschließungsplan).

21. Januar 2014

Auf Einladung der Flensburger Baukultur e.V. informiert Markus Lager von unserem Architekturbüro Kaden + Partner aus Berlin über verschiedene Holzbauprojekte und über das geplante Bauprojekt E 28 in der Werkkunstschule in Flensburg. Einladung als PDF

Januar 2014

In Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt sind die Arbeiten am VEP (Vorhaben- und Erschließungsplan) so gut wie abgeschlossen.

9. November 2013

Präsentation unseres Wohnprojektes E 28 auf der 2. Flensburger Wohnbörse in der Eckener Schule.

Heidrun Buhse (Innenministerium Schleswig-Holstein) referiert über 20 Jahre gemeinschaftliches Wohnen

Heidrun Buhse (Innenministerium Schleswig-Holstein)
Im Rahmen „unserer“ 2. Flensburger Wohnbörse referiert Gastrednerin Frau Heidrun Buhse (Innenministerium Schleswig-Holstein) über 20 Jahre gemeinschaftliches Wohnen in Schleswig-Holstein.

04. September 2013

Aufnahme weiterer Gesellschafter in die „Baugruppe E28 GbR“ bei Notar Meierrieks in Flensburg.

15. August 2013

Aufnahme weiterer Gesellschafter in die „Baugruppe E28 GbR“ bei Notar Meierrieks in Flensburg.

bis August 2013

Unsere Architekten erarbeiten in Zusammenarbeit mit der Stadtplanung den VEP. Gutachter sind beauftragt, ein Baumkataster ist erstellt, die Zusammenarbeit mit verschiedenen  namhaften Fachplanern wird weiter intensiviert, Förderanträge bei der deutschen Bundesstiftung Umwelt sind eingereicht.

19. März 2013

Notarielle Gründung der „Baugruppe E 28 GbR“ bei Notar Meierrieks. Die ersten Gesellschafter werden aufgenommen.

 12. März 2013

Für die Bauleitplanung – VEP (Vorhaben- und Erschließungsplan) – haben wir unsere Baupläne im Rahmen einer frühzeitigen Bürgerbeteiligung im Technischen Rathaus der Öffentlichkeit vorgestellt.

21. Februar 2013

Weiteres Treffen im Technischen Rathaus.
Nach Erstellung eines schalltechnischen Gutachtens steht fest: Das ehemalige Motorola-Gelände kann ohne Einschränkungen als Mischgebiet deklariert werden. Somit sind die Weichen gestellt für den Vorhaben- und Erschließungsplan VEP.

14. Januar 2013

Treffen mit verschiedenen Fachbereichen der Stadt FL, Vertretern des TSB Flensburg und der Fa. „Lärmkontor“ aus Hamburg. In einem Gutachten soll geklärt werden, welche Lärmbelastung vom Sportplatzbetrieb zur Zeit ausgeht. Diese Ergebnis wird einer rechtlichen Bewertung unterzogen. Mögliche Wechselwirkungen von Wohn – und Sportplatznutzung werden betrachtet. Am 20. Februar wird ein nächstes Arbeitstreffen im gleichen großen Kreis stattfinden.

11. Dezember 2012

Der SUPA (Städtischer Umwelt – und Planungsausschuss) beschließt in 2. Lesung einstimmig einen Aufstellungsbeschluß für den VEP (Vorhaben und Erschließungsplan). Damit hat „die Politik“ unserem Bauvorhaben zugestimmt.

27. November 2012

Aufgrund der Ergebnisse der Fachgespräche vom 21. November konkretisiert die Stadt Flensburg ihr Verkaufsangebot an Idee&Projekt.

Der SUPA vertagt – nach Einwand des TSB Flensburg – die Entscheidung eines Aufstellungsbeschlusses auf den 11. Dezember 2012.

21. November 2012

Arbeitstreffen im Rathaus mit verschiedenen Fachdienststellen zwecks frühzeitiger Abstimmung der beteiligten Fachbereiche (Stadtwerke, FB Vermögen, Bauordnung, Untere Naturschutzbehörde, FB Umwelt und Planen – Bauleitplanung, Städtebauliche Verträge). Vorbereitung des Vorhaben- und Erschließungsplans.

November 2012

Weitere Informationsveranstaltungen mit potentiellen Bewohnern. Die ersten Reservierungen für konkrete Wohnungen werden vergeben.

30. Oktober 2012

Vorstellung im SUPA. Auch hier wird unser Projekt ohne Gegenstimme angenommen und ausdrücklich begrüßt.

29. Oktober 2012

Vorstellung der überarbeiteten Planung im Gestaltungsbeirat. Der Gestaltungsbeirat empfiehlt einstimmig und ausdrücklich, dieses Projekt fortlaufend zu unterstützen.

e28 wird als „eine Initialzündung für die Neustadt“ gedeutet.

September und Oktober 2012

Gemeinsam mit den Architekten entwickeln wir die Erschließung des Grundstücks weiter bis hin zu weiteren Detail –, Grundriss – und Ausführungsplänen.

27. August 2012

Zusammen mit den Architekten Vorstellung des Wohnprojekts E28 im Gestaltungsbeirat.

Der Gestaltungsbeirat begrüßt unser Wohnprojekt ausdrücklich und regt Änderungen an der Ausführung der Treppenhäuser an.

(Zitat: „Sowohl aus städtebaulicher als auch aus architektonischer Hinsicht kann das Vorhaben befürwortet werden, und es verspricht, mit seinem experimentellen Ansatz einen hochwertigen Beitrag zur Weiterentwicklung des Wohnungsbaus in Flensburg zu bilden.“)

08. August 2012

Weiteres Arbeitstreffen mit verschiedenen Fachbereichen mit dem Ziel unser Wohnprojekt am 27.August im Gestaltungsbeirat der Stadt vorzustellen.

Parallel dazu wird die Aufstellung eines VEP (Vorhaben- und Erschließungsplan) vorbereitet.

01. August 2012

Die Stadt Flensburg ( FB Vermögen) unterbreitet der Idee&Projekt UG ein konkretes Verkaufsangebot aufgrund der bisher vorliegenden Planung.

20. Juni 2012

Arbeitstreffen mit Dr. Schröders (FB Entwicklung und Innovation), Frau Giemsa und Herrn Joldrichsen (FB Vermögen) und Frau Thakla – Zehrfeld und Herrn Delfs (FB Umwelt und Planen) mit dem Ziel, das Wohnprojekt für eine Vorstellung im SUPA (Städtischer Umwelt – und Planungsausschuss) vorzubereiten.

08. Mai 2012

Erste Entwurfsskizzen unserer Architekten werden der Stadt (FB Vermögen) dargestellt und übergeben.

Die Stadt zeigt großes Interesse und stellt Idee&Projekt eine Anhandgabe des Grundstückes in Aussicht Bewerbung und Vermarktung des Grundstücks wird eingestellt.

März und April 2012

Intensiver Dialog, Verhandlungen und Abstimmung zwischen Stadt, Architekten und Idee&Projekt zur möglichen und optimalen Nutzung des Geländes.

20.Februar 2012

Ortstermin und Arbeitsgespräch mit dem Fachbereich Vermögen, dem FB Entwicklung und Innovation, dem FB Planen und Umwelt und dem TBZ über den Verkauf an Idee&Projekt sowie die Nutzung des Geländes unter Einbeziehung der Nachbarn JAW (gemeinsame Erschließungsstraße), TSB Flensburg

(Lärmgutachten) und Kita bzw. Öffentlichkeit (Öffnen des Fußweges zur Jens-Due-Straße)

ab Januar 2012

Erste Gespräche mit der Stadt über das Grundstück Eckenerstraße 28

Info-Mail

Gerne versorgen wir Sie mit aktuellen Informationen. Schicken Sie uns einfach nur eine Mail über unser Kontaktformular.

In der Presse

Sächsische Zeitung, 18./19.10.2014:
Fertighäuser auf dem Weg nach oben

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.06.2014:
Zehngeschossige Hochhäuser aus Holz

Spiegel Online, 11.04.2014:
Hochhäuser aus Holz: Besser als Stahl

Flensburger Tageblatt, 24.01.2014:
Hölzerne Hochhaus-Pläne werden langsam konkret

Süddeutsche Zeitung, 07.12.2012:
Auf dem Weg nach oben

Flensburger Tageblatt, 01.11.12:
Das höchste Holzhaus der Welt

Downloads